Mietwagen in der Provence & an der Côte d’Azur

Die Provence hat nicht nur die Côte d’Azur mit ihren traumhaften Stränden und dem azurblauen Meer zu bieten, sondern auch das vielfältige Hinterland, in dem ein wahres Paradies auf Naturliebhaber und Kulturinteressierte wartet. Dazu kommen die vielen schönen Städte wie Toulon oder Hyeres, zahlreiche einzigartige Sehenswürdigkeiten und zahlreiche malerische Dörfer. Wer all das und noch mehr in eigenem Tempo und ganz nach Belieben erkunden möchte, ohne mit dem eigenen Auto zu reisen, sollte über einen Mietwagen nachdenken.

Inhaltsverzeichnis
Braucht man in der Provence einen Mietwagen? | Wie und wo finde ich einen Mietwagen für den Urlaub in der Provence? | Welchen Mietwagen sollte ich für die Provence wählen? | Lohnende Ausflugsziele mit dem Mietwagen in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur

Mietwagen
Mietwagen Marseille | Mietwagen Nizza

Mit einem Mietwagen von Sixt oder einem anderen Autovermieter können Sie die schönsten Orte der Provence ganz flexibel anfahren und dort so viel Zeit verbringen, wie Sie möchten. Und das direkt vom Flughafen oder Bahnhof aus.

Hier geht es zu einer Auswahl der besten Mietwagen für Ihre Provence-Reise

Braucht man in der Provence einen Mietwagen?

Kilometerlang reihen sich duftende Lavendelfelder an goldgelbe Sonnenblumen: Das ist die Provence!

Kilometerlang reihen sich duftende Lavendelfelder an goldgelbe Sonnenblumen: Das ist die Provence!

Den Mietwagen bucht man bei der Autovermietung am besten zeitgleich mit der ersten Unterkunft oder separat bei einem der zahlreichen Anbieter online. Ein Preisvergleich online ist die beste Möglichkeit eine Übersicht zu bekommen und bares Geld zu sparen. Es macht Sinn, die Buchung so vorzunehmen, dass man direkt vom Flughafen aus zur Unterkunft fahren und den Leihwagen am Flughafen auch wieder abgeben kann.

Ob man den Mietwagen direkt von zu Hause aus bucht oder die Anmietung in Frankreich vor Ort in der Niederlassung eines Autovermieters vornimmt, ist eine individuelle Entscheidung. Einfacher und komfortabler ist auf jeden Fall die Buchung über das Internet. Hier können Sie 24H ganz in Ruhe verschiedene Anbieter hinsichtlich ihres Preis-/Leistungsverhältnisses vergleichen, die Bedingungen für das Mieten der Leihwagen studieren und Ihr bevorzugtes Fahrzeug auswählen. Preislich halten sich die Unterschiede in Grenzen.

Tipp: Planen Sie Wartezeiten bei Entgegennahme des Fahrzeugs mit ein. Häufig muss man auch bei Vorabbuchung einige Zeit warten.

Wie und wo finde ich einen Mietwagen für den Urlaub in der Provence?

Einen Mietwagen zu finden ist heutzutage sehr einfach. Eine gute Adresse ist zum Beispiel www.rentalcars.com. Dort sind alle Autovermietungen der Gegend gelistet und Sie können die Angebote in aller Ruhe vergleichen.

Bei den Preisen gibt es meist keine großen Unterschiede. Dennoch lohnt ein Preisvergleich, um letztendlich das günstigste Mietauto mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis zu mieten. Die kleineren Anbieter wie Goldcar, Rhodium oder Interrent sind oft günstiger als die Großen der Branche wie AVIS, Hertz, Budget, Sixt oder Europcar.

Unser Testsieger beim Preisvergleich ist aber billiger-mietwagen.de. Dort können Sie die Preise und Bedingungen wie Vollkaskoversicherung, Selbstbeteiligung und Stornogebühren vor dem Mieten Ihres Mietautos in aller Ruhe vergleichen und so das günstigste Angebot auswählen.

Die Seite vergleicht knapp 150 Anbieter aus über 170 Ländern und hat auch für die Provence ein umfassendes Angebot. Laut eigener Aussage verfügt das Unternehmen über mehr als 181.000 zufriedene Kunden. Durch Eingabe des Ortes und des Datums ist Ihr Mietwagen in der Provence oder der Côte d’Azur schnell gefunden. Bereits viermal konnten wir uns von der Zuverlässigkeit der Webseite überzeugen: Im Februar (drei Wochen Cannes, 545 Euro), im September (eine Woche Marseille, 151 Euro), im Mai (vier Tage Avignon, 85 Euro) und im Juli (zwei Wochen Aix-en-Provence, 310 Euro). Bis jetzt hatten wir keinerlei Beanstandungen.

Welchen Mietwagen sollte ich für die Provence wählen?

Einer der schönsten Mietwagen-Momente: Autofahrt entlang des Mittelmeeres.

Einer der schönsten Mietwagen-Momente: Autofahrt entlang des Mittelmeeres.

Das kommt ganz darauf an, welche Art von Urlaub man in Frankreich geplant hat und worauf man im Einzelnen Wert legt. Wenn man auch die kleinen, ungeteerten Straßen des Hinterlandes erforschen möchte, ist man bei der Mietwagenbuchung mit einem etwas höhergelegten, eventuell sogar 4×4 Fahrzeug vom Autovermieter am besten beraten. Bleibt man auf den Hauptverkehrsstraßen oder rund um eine der größeren Städte, kann man bei der Autovermietung im Endeffekt jede Art von Fahrzeug buchen.

In der Regel reicht für Einzelpersonen oder Paare ein Wagen der Kategorie E (Economy Car) aus. Umso kompakter das Auto, umso leichter findet sich ein Parkplatz, gerade in den Städten.

Tipp: Informieren Sie sich am besten vor dem Reiseantritt über die (teilweise abweichenden) Verkehrsregeln in Frankreich.

Lohnende Ausflugsziele mit dem Mietwagen in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur

Die Lavendelfelder der Provence sind ein beliebtes touristisches Ziel.

Die Lavendelfelder der Provence sind ein beliebtes touristisches Ziel.

Die Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA) befindet sich am Mittelmeer und gliedert sich in die provenzalischen Départements Alpes-de-Haute-Provence, Alpes-Maritimes, Bouches-du-Rhône, Hautes-Alpes, Var und Vaucluse. Es ist eine vielfältige Landschaft mit wunderschönen Lavendelfeldern, Kathedralen, der Camargue, Thermalquellen, den provenzalischen Alpen und zahlreichen Highlights mehr, die sich hervorragend mit einem Leihwagen erkunden lässt. Durch das milde Klima auch gerne im Winter.

Wir haben hier für Sie noch einige lohnende Reiseziele und Ziele für Ausflüge in die Region zusammengestellt. Alles in allem gibt es in der Provence so viele Ziele für Ausflüge, dass man Südfrankreich ohne Weiteres einige Jahre hintereinander besuchen kann, um an den vielen sehenswerten Orten schöne Stunden zu verbringen.

  • Arles: Die Stadt Arles war vor Jahrhunderten zu Zeiten des römischen Reiches ein wichtiger Handelsplatz und wartet heute noch mit einem zweigeschossigen Amphitheater auf, welches 60.000 Besuchern Platz bietet und noch immer für Stierkämpfe genutzt wird. Die Kirche St-Trophime d’Arles war über 6 Jahrhunderte eine Kathedrale bis der Bischofssitz nach Aix-en-Provence verlegt wurde.
  • Aix-en-Provence: Aix-en-Provence, die Stadt der Brunnen und der Prachtstraße Cours Mirabeau, ist ein weiteres Ausflugsziel in der Provence. Aix-en-Provence ist die lebendigste Stadt der Gegend mit ihrem reichen kulturellen Angebot, der Universität und den damit verbundenen jungen Einwohnern. Die Stadtzentren der Universitätsstadt sind teils römischen, teils mittelalterlichen Ursprungs. Besonders schön ist die Prachtmeile Cours Mirabeau. Der Cours Mirabeau im Stadtzentrum führt von der Altstadt im Norden mit dem erzbischöflichen Palais zum Mazarin-Viertel im Süden der Stadt. Kultur bieten das Atelier Cèzanne, das Museum Musée Paul Arbaud und das Musée Granet, während der Rotonde-Brunnen beliebt ist, um schöne Fotos zu schießen. Musée Granet beherbergt zahlreiche Werke des Künstlers Paul Cézanne, der unter anderem den in der Nähe befindlichen Montagne Sainte-Victoire mehrmals auf Leinwand bannte.

    Aber auch die Werke anderer Größen aus der Welt der Kunst, darunter unter anderem Henri Matisse, sind hier zu finden. Und last but not least sollten natürlich auch ein Abstecher zur Kathedrale Saint Sauveur, die unterschiedliche Baustile in sich vereint, zum Augustins-Glockenturm, zur wunderschönen Place d’Albertas und eine Pause in einem der schönen Cafés nicht fehlen.

    Aber auch für Ausflüge in die nähere oder auch weitere Umgebung bildet die bekannte Universitätsstadt mit dem nicht weniger bekannten Cours Mirabeau einen hervorragenden Ausgangspunkt. Ganz gleich ob durch die malerischen Landschaften wandern, das ein oder andere Museum besuchen, Kirchen besichtigen, mit dem Auto sind unzählige Touren ab Aix in die Umgebung möglich. Mit dem Zug (TGV) könnte man sogar einen Ausflug nach Paris unternehmen. Die Fahrt dauert rund drei Stunden.
  • Avignon: Avignon mit dem Papstpalast, der zwischen 1335 und 1430 die Residenz der Päpste war und heute zusammen mit der Altstadt zum Weltkulturerbe gehört, liegt in der Nähe (30 Minuten Fahrtzeit bzw. rund 26 Kilometer) des längsten erhaltenen Aquäduktes, des Pont-du-Gard. Beide Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Jahrhunderten, Avignon mit seiner berühmten Altstadt und nicht minder interessanten Geschichte und der Pont du Gard der Römer, zählen definitiv zu den berühmtesten in Südfrankreich und gehören zu einem Besuch in diesem Teil Frankreichs einfach dazu. Und vielleicht möchten Sie ja auch noch einen Abstecher nach Orange unternehmen, um dort weiter auf den Spuren der Römer zu wandeln. Sie erreichen den Ort mit seiner reichen Geschichte und den Überresten antiker Bauwerke zum Beispiel über die Autobahnen A7 und A9.
  • Étang de Vaccarès: Landschaftlich reizvoll ist der Étang des Vaccarès, der Flamingos und vielen Zugvögeln ein Zuhause bietet. Der See ist Teil der Camargue, bekannt für weiße Pferde und schwarze Rinder. In der facettenreichen Landschaft der Camargue können Sie aber nach der Fahrt mit dem Mietwagen von Sixt oder einem anderen Anbieter auch hervorragend an der Küste spazieren gehen oder im Sommer im Meer baden. Auch der schöne Ort Le-Grau-du-Roi lohnt im Naturpark Camargue immer einen Besuch.
  • Cassis und die Calanques: Die Badebuchten der Calanques sind ebenfalls am besten per Mietwagen zu erreichen. Unzählige Buchten zwischen Marseille-Les Goudes und La Ciotat sind nur erreichbar, wenn man den Wagen oben an der Straße parkt und den steilen Weg zur Bucht zu Fuß meistert. Cassis ist ein traumhaftes Ziel.
  • Plateau von Valensole: Lavendel und Mandeln werden seit Jahren in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur auf dem Plateau von Valensole angebaut. Am 1.7.1965 soll hier ein UFO gelandet sein – ein Denkmal wurde zu Ehren dieses denkwürdigen Ereignisses errichtet. Die Lavendelfelder sind ein malerischer Anblick und zählen zur Blütezeit zu den beliebtesten Fotomotiven an der Côte d’Azur.
  • Marseille: Die Hafenstadt Marseille ist die zweitgrößte Stadt Frankreichs und sicherlich eine der bekanntesten Städte an der Côte d’Azur. Sollte man nach Ankunft am Flughafen von Marseille nicht direkt in der Stadt bleiben wollen, so sollte man während seines Aufenthalts in diesem Teil Frankreichs zumindest einen Besuch in der Hafenstadt und Hauptstadt der Region PACA einplanen. Sehenswert sind auf jeden Fall der Alte Hafen und die Kathedrale Notre-Dame de la Garde. Auch ein Spaziergang durch das Viertel Le Panier in der Altstadt oder ein Besuch im Museum MuCEM ist immer zu empfehlen.
  • Saint-Tropez: Der Ort an der Küste gilt schon seit Jahren als Zentrum der Reichen und Schönen. Doch Saint-Tropez hat neben Luxusjachten, der wunderbaren Lage und seinem ganz eigenen Flair noch so einiges mehr zu bieten. Einen atemberaubenden Blick auf die umgebende Landschaft und die Küste erhält man beispielsweise von der Zitadelle aus. Sehr sehenswert sind darüber hinaus auch die Museen, wie das Musée National de la Marine und das Musée de l’Annociade.
  • Cannes: Cannes am schönen Mittelmeer ist wohl den meisten von den Filmfestspielen bekannt. Aber die Stadt lohnt nicht nur einen Abstecher mit dem Mietwagen, um einen Blick auf Prominente zu erhaschen, sondern besitzt auch sehr schöne Strände, den Boulevard de la Croisette als Flaniermeile, den lohnenswerten Wochenmarkt Marché Forville, die Altstadt Le Suquet und vieles mehr, was dafür spricht, auch in Cannes einmal mindestens einen Tag Station zu machen. Und wenn Sie schon einmal mit dem Mietwagen unterwegs sind, dann planen Sie in Ihre Route am besten auch noch einen Abstecher nach Antibes ein. Die Stadt mit ihrem mittelalterlichen Ortskern ist nur wenige Kilometer von Cannes entfernt.
  • Esterel-Gebirge mit der Corniche d’Or: Wenn Sie einen Abstecher ins Esterel-Gebirge planen, um dort in den Bergen wandern zu gehen, sollten Sie sich unbedingt auch eine Fahrt über die Küstenstraße Corniche d’Or zwischen Saint-Raphäel und Mandelieu-la-Napoule gönnen.