Mietwagen für Nizza – Günstige Angebote und Tipps für Ihre Reise

Über 300 Sonnenstunden pro Jahr, zahlreiche Sehenswürdigkeiten für Liebhaber von Kunst und Kultur, sehenswerte Museen und unzählige Möglichkeiten für Badevergnügen und Wassersport, Nizza ist ein wahres El Dorado für Kulturinteressierte und Erholungssuchende. Weitere attraktive Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Umgebung Nizzas und lassen sich hervorragend mit einem Mietwagen erkunden.

Inhaltsverzeichnis
Sollte man den Mietwagen lieber direkt in Nizza buchen oder außerhalb? | Welches Fahrzeug sollte für Nizza gewählt werden? | Welche Autovermietungen bieten Leihautos für Nizza an? | Lohnende Ausflugsziele mit dem Mietwagen ab Nizza

Vergleichen Sie die diversen Autovermieter in der rund 340.000-Einwohner-Stadt an der Cote d’Azur, um das günstigste Angebot für Leihwagen mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis zu finden.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Mietwagen für Ihre Nizza-Reise

Ob man in Nizza für den Aufenthalt ein Fahrzeug mieten sollte, hängt von den Plänen für den Urlaub ab. Will man nur Nizza selbst erkunden und hat kein Problem damit die Stadt zu Fuß oder auf dem Fahrrad zu erforschen oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, brauchen Sie nicht unbedingt einen Mietwagen zu buchen. Lohnenswert ist es allerdings schon.

Im Umland von Nizza befinden sich viele bekannte Sehenswürdigkeiten der Provence. Daher sollten Sie unbedingt einen Leihwagen buchen.

Im Umland von Nizza befinden sich viele bekannte Sehenswürdigkeiten der Provence. Daher sollten Sie unbedingt einen Leihwagen buchen.

die Hauptstadt des Departements Alpes-Maritimes verfügt über ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Es gibt Busse und Straßenbahnen, die bis nachts um 1 Uhr in den Straßen Nizzas unterwegs sind. Zudem bieten diverse Fahrradverleiher und nicht zuletzt das Vélobleu Fahrräder zum Mieten an. Allein 175 Abgabe- und Abholstationen verteilen sich bei Vélobleu im Abstand von 300 Metern über die Stadt Nizza und sind an prominenten Orten wie etwa dem Place Masséna zu finden, an dem im Sommer Konzerte, Festivals und andere Veranstaltungen stattfinden. Vom Place Masséna ist es problemlos möglich, die Innenstadt beziehungsweise die Altstadt Nizzas zu Fuß zu erkunden oder mit der Straßenbahn weiter durch die Innenstadt zu fahren.

So sind Attraktionen wie die russisch-orthodoxe Kathedrale Saint-Nicolas und Museen wie das Musée Matisse, das Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain in der Innenstadt, das Musée d’Archeologie de Nice Cimiez und das Musée National Marc Chagall, auch ohne Leihauto gut zu erreichen. Das Musée Marc Chagall ist eines von 33 französischen Nationalmuseen und wurde mitsamt seinen Werken noch zu Lebzeiten des Künstlers im 20. Jahrhundert, genauer gesagt im Jahr 1973, eröffnet. Vielleicht noch bekannter ist das Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain (MAMAC), das zahlreiche bekannte Werke avantgardistischer Kunst beherbergt.

Jedoch befinden sich auch im Umland von Nizza viele bekannte Sehenswürdigkeiten der Provence und Cote d’Azur. Wenn Sie sich diese nicht entgehen lassen und während Ihres Aufenthalts Ausflüge in das Umland der Stadt am Meer unternehmen möchten, sollten Sie unbedingt einen Leihwagen buchen.

Sollte man den Mietwagen lieber direkt in Nizza buchen oder außerhalb?

In Nizza gibt es zwei Hauptstandorte für die Autovermietungen: den Bahnhof Nice Ville und den Flughafen Nice Côte d‘Azur. Am Flughafen sind die Mieten für die Leihwagen in der Regel günstiger als am Bahnhof, da dort die Konkurrenz unter den Autovermietungen größer ist. Hier finden sich nicht nur die bekannten Anbieter von Mietwagen, sondern auch billigere Unternehmen, die innerhalb Nizzas Mietautos verleihen, wie carjet oder interrent, bei denen Sie Ihren Leihwagen buchen können. Zu beachten ist, dass sich der Flughafen rund 20 Kilometer von der Stadt entfernt an der Mittelmeerküste befindet. Weitere Autovermietungen befinden sich in der Nähe der Promenade des Anglais.

Um den Urlaub in der Hafenstadt stressfrei beginnen zu können, empfiehlt es sich, den Leihwagen nicht direkt vor Ort, sondern bereits online vorab zu mieten. So haben Sie ausreichend Zeit auf einer Vergleichsplattform wie billiger-mietwagen.de quasi rund um die Uhr verschiedene Angebote und Kosten zu vergleichen und letztendlich das Fahrzeug mit dem besten Preis-Leistungsvergleich zu mieten. Zudem haben Sie bei Buchung vorab die Möglichkeit, Verträge in aller Ruhe zu studieren und zu vergleichen und laufen nicht Gefahr, sich vorschnell auf ein Angebot einzulassen, das etwa Versicherungen enthält, die Sie während Ihres Urlaubs gar nicht benötigen. Informationen über die wichtigsten Versicherungen finden Sie u. a. bei unserem Testsieger billiger-mietwagen.de.

Neben den klassischen Autovermietungen gibt es in Nizza auch die Möglichkeit Autos von privat zu buchen. Diese Art der Anmietung funktioniert nach dem airbnb-Modell.

Welches Fahrzeug sollte für Nizza gewählt werden?

Nizza ist eine Hafenstadt im Südosten Frankreichs.

Nizza ist eine Hafenstadt im Südosten Frankreichs.

In Nizza wird südeuropäisch Auto gefahren. Überfahren roter Ampeln, kein Blinken beim Abbiegen und telefonierende Fahrer inklusive. Gerade zur Hauptsaison sind die Straßen von Nizza auch sehr voll und man sollte schon ein versierter Fahrer sein, um sich im Verkehr auf der Promenade des Anglais und den anderen Straßen der Hafenstadt zurechtzufinden.

Zudem ist die Parksituation der Stadt an der Côte d’Azur nicht einfach. Es gibt diverse Parkmöglichkeiten zum Beispiel an der Promenade des Anglais, aber es stehen nichtsdestotrotz mehr oder weniger rund um die Uhr zu wenig Parkplätze zur Verfügung, die noch dazu nicht gerade günstig sind. Für zwei Stunden Parken müssen Sie mit einem Preis von vier Euro rechnen. Ein Kleinwagen ist für Nizza daher die bessere Wahl, um kleine Parklücken nutzen zu können und auf den Straßen wendiger zu sein.

Welche Autovermietungen bieten Leihautos für Nizza an?

In Nizza sind alle gängigen Autovermieter wie Hertz, Sixt, Avis oder Europcar vertreten, bei denen Sie Mietautos vom Kleinwagen über ein Cabrio bis hin zum Kleinbus anmieten können. Daneben bieten aber auch unbekanntere Unternehmen wie Rentalcars, Govoyages, Auto Escape, bsp-auto Fahrzeuge zum Mieten an. Ein Preisvergleich lohnt sich, um Kosten zu sparen. Die Preise können von Anbieter zu Anbieter um bis zu fünf Euro pro Tag variieren. Besonders, wenn Sie Nizza und Umgebung über mehrere Tage erkunden möchten, können Sie durch einen gründlichen Preisvergleich bares Geld sparen. Unser persönlicher Testsieger beim Preisvergleich ist billiger-mietwagen.de.

Lohnende Ausflugsziele mit dem Mietwagen ab Nizza

Die Côte d’Azur gilt als eine der schönsten Gegenden Frankreichs und gerade in der Umgebung von Nizza sind zahlreiche Orte und vielfältige Sehenswürdigkeiten zu finden, die nicht nur im Sommer einen Besuch lohnen. Mit dem Anmieten eines Mietwagens können Sie problemlos verschiedene Ausflugsziele im Hinterland besichtigen und haben den Vorteil flexibel durch das Land reisen zu können. Sehr schön sind zum Beispiel die vielen Gärten in der Umgebung von Nizza, die Sie mit dem Mietwagen besuchen können. Zu nennen sind hier beispielsweise Gärten wie der Jardin Exotique d’Eze oder die Serre de la Madone in Menton.

Einige lohnenswerte Ausflugsziele, die Sie mit dem Leihauto von Nizza aus für einen Besuch gut erreichen können:

  • Avignon: Die Papststadt Avignon mit ihrer sehenswerten Altstadt befindet sich rund 260 Kilometer von Nizza entfernt und ist mit dem Mietwagen nach einer Fahrt von knapp drei Stunden zu erreichen. Der Papstpalast ist eines der Highlights der Stadt und ein Meisterwerk der gotischen Architektur.
  • Pont du Gard: Der Pont du Gard ist eine von Frankreichs wichtigsten Sehenswürdigkeiten aus gallorömischer Zeit. Das Aquädukt wurde im 1. Jahrhundert erbaut und ist heute eines der Wahrzeichen der Provence und ein beliebtes Ausflugsziel. Von Nizza aus erreichen Sie das Bauwerk und sein Museum das Musée de Pont du Gard mit dem Leihwagen in rund drei Stunden (285 Kilometer).
  • Fréjus: Näher an der bekannten Stadt in der Côte d’Azur ist Fréjus, wo Sie nicht nur die Kathedrale Saint-Léonce, sondern auch die meisten Überreste römischer Architektur in der Gegend finden. Je nach Verkehr erreichen Sie die geschichtsträchtige Stadt in rund einer Stunde.
  • Cannes: Nur grob eine Stunde Fahrt ist Cannes von Nizza aus entfernt. Wenn Sie während Ihrer Reise ein wenig mondäne Kinoluft schnuppern und das Leben am Strand genießen möchten, ist ein Ausflug in den bekannten Ort an der Côte d’Azur auf jeden Fall zu empfehlen. Cannes besitzt rund 74.000 Einwohner.
  • Gorges du Verdon: Die Verdonschlucht im Hinterland von Nizza gilt als eine der landschaftlich reizvollsten Gegenden Südfrankreichs und ist ein wahres El Dorado für Wanderer, Bergsteiger und Wildwasserfahrer. Doch auch wer einfach nur ein wenig zu Fuß durch die Landschaft spazieren möchte, ist hier richtig. Die Reise ist von Nizza aus in etwas mehr als zwei Stunden zu schaffen.
  • Aix-en-Provence: Die rund 140.000-Einwohner-Stadt, oft liebevoll nur Aix genannt, gilt bei vielen Franzosen als eine der Städte mit der höchsten Lebensqualität in Frankreich. Besonders bekannt sind die Prachtmeile, der Cours Mirabeau, die Kathedrale Saint-Sauveur und die geschäftige Altstadt mit ihren malerischen Gassen, die sich in einen mittelalterlichen und einen römischen Stadtkern gliedert. Zudem gibt es dort ein weniger schillerndes Stück Geschichte zu besichtigen. In Les Milles, einem Ortsteil von Aix, befand sich im Zweiten Weltkrieg ein Internierungslager. Heute ist dort eine Gedenkstätte eingerichtet.
  • Grasse: Frankreich ist das Land der Düfte und Grasse definitiv die Welthauptstadt des Parfums. Aber auch die Stadt mit ihren kleinen, engen Gassen und den wunderschönen Palais aus vergangenen Jahrhunderten am „Balkon des Mittelmeers“ einen Besuch wert. Aber wichtigste Sehenswürdigkeit von Grasse ist und bleibt natürlich das internationale Parfümeriemuseum. Zudem bieten viele Betriebe in der Stadt Führungen an.
  • Saint-Tropez: Ein Hauch von Luxus und Glamour, Sonne, Küste und Meer, aber auch bezaubernde Gassen und viele Sehenswürdigkeiten wie die Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption inmitten der Altstadt. Das alles und mehr ist Saint-Tropez in wunderschöner Lage am Mittelmeer. Der Ort, der rund 4.300 Einwohner sein Eigen nennt, ist mit dem Leihwagen von Nizza etwas mehr als 100 Kilometer entfernt und nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter definitiv eine Reise wert. Leider ist Saint-Tropez einer der teuersten Orte an der Côte d’Azur. Wer gut und bezahlbar essen möchte, sollte einige Kilometer ins Hinterland fahren und dort eines der vielen Restaurants besuchen. Lohnenswert ist zum Beispiel das Restaurant Au Vieux Gassin mit seiner fantastischen Aussicht auf den Golf von Saint-Tropez. Leben wie Gott in Frankreich quasi.
  • Sainte-Maxime: Der Badeort Sainte-Maxime befindet sich direkt an der Côte d’Azur am Mittelmeer und ist zwischen Saint-Tropez und Fréjus gelegen. Die Strände an der Küste zählen mit zu den schönsten am Meer und sind von Nizza aus in einer guten Stunde zu erreichen. Wer möchte, kann mit dem Mietwagen Sainte-Maxime anfahren und dann am Hafen auf ein Schiff umsteigen und eine Fahrt auf dem Golfe de Saint Tropez genießen.
  • Monaco: Das Fürstentum Monaco ist von Nizza mit dem Mietauto nur eine kurze Fahrt von rund 20 Kilometer über die Grenze entfernt. Besonders reizvoll ist die Fahrt mit dem Leihauto entlang der Küste über eine der drei Panoramastraßen. Monaco selbst besticht mit typisch mediterranem Klima, Stränden wie dem Strand von Larvotto und zahlreichen sehenswerten Bauwerken, die einen Besuch lohnen. Auch der Jardin Exotique de Monaco ist ein Garten, der viele Reisende begeistert.
  • Menton: Menton ist der östlichste Ort an der Côte d’Azur und durch seine Lage geradezu prädestiniert dafür, einen Ausflug über die Grenze nach Italien zu unternehmen. Aber auch in Menton selbst gibt es viel Sehenswertes zu entdecken und zu erleben.