Die 6 schönsten Orte an den Stränden der Côte d’Azur

Die Côte d’Azur ist einer der schönsten Badeorte der Welt und zieht seit Generationen zahlreiche Menschen an. Doch wer die Französische Riviera als Reiseziel auswählt, hat die Qual der Wahl. Denn auf dem rund 180 Kilometer langen Küstenstreifen namens Côte d’Azur gibt es so viele schöne Strände, dass man auf den ersten Blick gar nicht weiß, wo man denn zuerst die Sonne und das Meer genießen soll.

Inhaltsverzeichnis
1) Anjuna Beach | 2) Plage d’Argent und Plage Notre-Dame | 3) Calanque du Sugiton | 4) Plage Paloma und Paloma Beach | 5) Estérel-Küste und Plage d’Abel Baliff | 6) Plage de la Mala

Um Ihnen die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, haben wir hier sechs der unserer Meinung nach schönsten Orte an den Stränden der Côte d’Azur für Sie zusammengestellt. Am schönsten ist es, die Strände über den Seeweg zu besuchen.

1) Anjuna Beach

In der wunderschönen Bucht von Èze-sur-Mer befindet sich dieses angesagte Restaurant, das auch bei Prominenten sehr beliebt ist. Besonders während des Grand Prix von Monaco sind hier auch viele Formel-1-Fans zu finden. Ansonsten hat man hier nicht nur eine prächtige Kulisse, tolle Atmosphäre, leckeres Seafood und unterhaltsame Live-Musik, sondern auch die Chance, mit etwas Glück einen Blick auf den ein oder anderen Prominenten zu werfen.

2) Plage d’Argent und Plage Notre-Dame

Der Plage d’Argent liegt auf der Île de Porquerolles.

Der Plage d’Argent liegt auf der Île de Porquerolles.

Die Île de Porquerolles vor der Küste von Hyères (zwischen Marseille und St. Tropez) ist für ihre schönen Strände, das klare, pastellfarbene Wasser und die idyllische Lage bekannt. Und auch wenn der Plage d’Argent und der Plage Notre-Dame im Sommer ein wenig überfüllt sein können, so sind sie doch ein wunderschöner Ort, um dort einige Zeit des Urlaubs zu verbringen. Wer dabei gerne etwas mehr Ruhe genießt, reist am besten im Juni oder September auf die Insel.

3) Calanque du Sugiton

Die Calanques bei Cassis gehören ohne Zweifel zu den schönsten Orten an der Côte d’Azur. Sehr schön ist neben der beliebten Calanque d’En-Vau die Calanque du Sugiton. Der Strand ist winzig, aber man kann hier wunderbar schwimmen. Am besten sind die atemberaubenden Buchten zwischen steilen Kalksteinklippen mit dem Boot zu erreichen. Im Sommer sind viele Wanderwege zudem gesperrt. Die Calanque du Sugiton ist rund 14 Kilometer von Marseille entfernt. Die Calanque d’En-Vau befindet sich in rund 6 Kilometer Entfernung von Cassis.

4) Plage Paloma und Paloma Beach

Der Plage Paloma ist zwar gerade am Wochenende gut besucht, aber in der Regel nicht so überlaufen, wie die Strände von Cannes oder Antibes. Wer möchte, kann hier wunderbar die Sonne genießen oder dem ein oder anderen Wassersport wie Jetski- oder Wasserskifahren sowie Paddelboarden nachgehen. Absoluter Kult ist das Paloma Beach, ein privater Club, der auch regelmäßig die Reichen und Schönen an den Strand lockt. Der Club wurde nach der Tochter von Pablo Picasso benannt, der diesen Strand gerne mit seinen Kindern besuchte. Das Paloma Beach ist einer der ältesten und bekanntesten Clubs an der Französischen Riviera und eignet sich hervorragend für ein gutes Mittag- oder Abendessen. Und mit etwas Glück kann man hier auch einen Blick auf prominente Persönlichkeiten erhaschen.

5) Estérel-Küste und Plage d’Abel Baliff

Das Esterel-Gebirge ist das schönste Küstengebirge an der Côte d'Azur.

Das Esterel-Gebirge ist das schönste Küstengebirge an der Côte d’Azur.

Westlich von Cannes auf dem Weg nach Saint-Tropez liegt ein wunderschöner Küstenabschnitt, der oft übersehen wird. Zu Unrecht. Denn neben dem Plage d’Abel Baliff befinden sich dort an der Küste von Théoule-sur-Mer bis Saint-Raphaël zahllose kleine, versteckte Strände. Die Strände sind nur wenig überlaufen und liegen inmitten einer wundervollen Kulisse aus den roten Felsen des Estérel und dem azurblauen Mittelmeer.

6) Plage de la Mala

In Cap d’Ail, einem Nachbarort von Monaco, befindet sich der Plage de la Mala. Der Strand ist bei Einheimischen sehr beliebt und auch in der Hauptsaison recht voll, aber es gibt dort DJs und Live-Musik sowie ausgezeichnete Restaurants, wo sich kulinarische Genüsse mit dem Genuss von Sonne, Sand und Meer verbinden lassen.

3. März 2021