Die Côte d’Azur in Südfrankreich ist immer eine Reise wert

Die Côte d’Azur ist weltweit bekannt als die französische Riviera, in der sich Otto Normalverbraucher und Filmstars jederzeit in einer Gasse über den Weg laufen können. Berühmt als einstige Herberge vieler Künstler wie Picasso, Matisse und Chagall wirkt diese Region mit dem schönen Mittelmeer vor der Tür und seinen bergigen Landschaften wie ein Kunstwerk.

Booking.com

Inhaltsverzeichnis
Wann sollte man die Côte d’Azur besuchen? | Wie besucht man die Côte d’Azur? | Welche Orte Sie an der Côte d’Azur besuchen sollten | Fußball-Europameisterschaft 2021 steht vor der Tür

Wann sollte man die Côte d’Azur besuchen?

Im Gegensatz zu Paris ist das Wetter in Südfrankreich fast immer freundlich. Mit milden Wintern und sehr heißen Sommern liegt die Durchschnittstemperatur der Region bei 16 Grad. Zwar eignen sich der Herbst und der Frühling besser zum Wandern oder Joggen, dennoch sind stets genügend Sonnenstrahlen da, um das Wetter zu genießen.

Wie besucht man die Côte d’Azur?

Am besten mit dem Mietwagen. Da die Strecken kurz sind, können Sie mehr als eine der Städte bzw. eines der Dörfer pro Tag besuchen, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind. Es ist auch möglich, öffentliche Verkehrsmittel wie den Zug oder einen Bus zu benutzen, allerdings in einem viel langsameren Tempo. Auch die Straßen der Côte d’Azur sind wunderschön – Sie werden sich fühlen wie ein Filmstar in einem Hollywoodfilm. Wichtig: Laden Sie sich eine Parkplatz-App zum Buchen von Parkplätzen auf Ihr Smartphone. Denn Kenner wissen: Das Parken an der Côte d’Azur kann zum Alptraum werden.

Welche Orte Sie an der Côte d’Azur besuchen sollten

Nizza

Nizza ist nach Marseille die zweitgrößte Stadt in der Provence.

Nizza ist nach Marseille die zweitgrößte Stadt in der Provence.

Das als „Hauptstadt der Côte d’Azur“ bezeichnete Nizza ist ein großartiger Ausgangspunkt, um die ganze Region kennenzulernen. Die Stadt ist eine Kombination aus dem Rummel der Promenade des Anglais, einer der berühmtesten Straßen Frankreichs, dem Charme des alten Hafens und den idyllischen Gassen des historischen Zentrums.

Nizza ist mit seinen rund 340.000 Einwohnern eine kosmopolitische Stadt mit großartigen Museen, ausgezeichneten Hotels und Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Probieren Sie unbedingt die Socca, eine Art Kichererbsen-Crêpes. Und, natürlich, den berühmten Nizza-Salat!

Cap Ferrat

Cap Ferrat ist eine wunderschöne Halbinsel an der Côte d’Azur.

Cap Ferrat ist eine wunderschöne Halbinsel an der Côte d’Azur.

Die Halbinsel Cap Ferrat ist bekannt dafür, dass sich hier die Villen von Millionären und Milliardären aus aller Welt befinden.

Die erste (und berühmteste), die sich in diesem kleinen Paradies niederließ, war Béatrice Ephrussi de Rothschild. Die Kunstsammlerin baute ein riesiges Herrenhaus mit einem wunderschönen Garten im französischen Stil. Dort brachte sie ihre umfangreiche Kunstsammlung unter.

Die mittlerweile für die Öffentlichkeit zugängliche Villa Ephrussi de Rothschild ist eine der Hauptattraktionen der Gegend.

Monaco

Monaco ist ein extrem dicht besiedelter Staat an der Côte d'Azur.

Monaco ist ein extrem dicht besiedelter Staat an der Côte d’Azur.

Der Stadtstaat Monaco hat viel Gründe für seinen großen Ruhm parat: Erstens, es ist das zweitkleinste Land der Welt, nur der Vatikan ist kleiner. Das winzige Land konzentriert sich auf gerade einmal 200 Hektar.

Zweitens hat das Land dank großzügiger Steuererleichterungen die vielleicht höchste Konzentration von Milliardären der Welt. Eine große Anzahl von ihnen wohnt im ikonischen Stadtteil Monte Carlo, wo sich auch das berühmte Casino befindet. Ein kurzer Spaziergang durch den Hafen, in dem viele pompöse Yachten liegen, gibt einen ersten Eindruck davon, wie viel Geld hier kursiert.

Drittens ist die Stadt (ähm, das Land) Austragungsort des jährlichen Formel-1-Grand-Prix. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, können Sie sogar die Route der berühmten Rennstrecke nehmen, auf der Ayrton Senna so oft auf dem Podium stand.

Cannes

Genau wie Monaco benötigt auch Cannes kein großes Intro. Als Heimat des zweitberühmtesten Filmfestivals der Welt, das stets im Mai stattfindet, strotzt die Stadt vor Luxus und Glamour. Wenn Sie die Croisette, die berühmte Allee am Meer, entlang spazieren, werden Sie eine Reihe von teuren Autos, weltberühmten Geschäften und irren Luxushotels sehen.

Fußball-Europameisterschaft 2021 steht vor der Tür

Die Fußball-Europameisterschaft sorgt für volle Cafés in ganz Frankreich.

Die Fußball-Europameisterschaft sorgt für volle Cafés in ganz Frankreich.

Das eingangs erwähnte, tolle Wetter der Provence, lässt sich ab dem 11. Juni dieses Jahres auch in einem der zahlreichen Cafés genießen. Denn dann fiebert das ganze Land mit den „Les Bleus“ mit: Die französische Nationalmannschaft, immerhin amtierender Weltmeister, kämpft dann um den Titel bei der Fußball-Europameisterschaft 2021. Die UEFA EURO 2020 wurde aus bekannten Gründen auf dieses Jahr verschoben.

Das Verfolgen der EM ist auch im Rahmen der aktuellen Corona-Regelungen in Frankreich möglich. Gastronomiebetriebe haben ihre Außenbereiche ab dem 19. Mai wieder geöffnet. Einer spannenden Europameisterschaft steht also nichts im Wege. Noch spannender ist es für wetteifrige Personen, welche den Euro 2020/2021 Quotenvergleich noch schnell auf dem Smartphone checken wollen.

24. Mai 2021