Zitronenfest in Menton in vollem Gange

In der französischen Stadt Menton ist der Zitrone ein eigenes Fest gewidmet. Seit 1934 findet das jährliche „Fête du Citron“ (Zitronenfest) zwischen Mitte Februar bis Anfang März statt. So auch in diesem Jahr.

Aufgrund des für den Anbau von Zitronen idealen Klimas wurde die Region rund um Menton im 19. Jahrhundert zu einem wichtigen Zitronenanbaugebiet. Im Gegensatz zu früheren Zeiten ist die wirtschaftliche Bedeutung der Zitrone heutzutage sehr gering. Doch aus alter Tradition wird der Zitrone in Menton an der Côte d’Azur sogar ein eigenes Fest gewidmet. Das jährlich zwischen Mitte Februar und Anfang März stattfindende Zitronenfest ist das Symbol der Stadt. Circa 150 Tonnen an Zitrusfrüchten werden für das Fest benötigt, im Rahmen dessen alles – wirklich alles – dekoriert wird. Ein Highlight sind die aus Zitrusfrüchten angefertigten Skulpturen, welche auch mal bis zu 10 Meter hoch sein können. Rund 240.000 Besucher besuchen das Spektakel Jahr für Jahr. In diesem Jahr findet die „Fête du Citron“ vom 13. Februar bis zum 2. März statt, ist also in vollem Gange.

Cinecittà: Italienische Filmklassiker im Fokus

Das jährliche Zitronenfest geht in diesem Jahr in seine 83. Ausgabe und entzückt erneut mit leuchtenden Farben: Orange und Gelb dominieren das Geschehen. Drei Wochen lang werden die Zitrusfrüchte mit Paraden, Shows und weiteren Veranstaltungen ausgiebig gefeiert. Nachdem in den Themen der letzten drei Jahre der große Schriftsteller Jules Verne im Mittelpunkt stand („In 80 Tagen um die Welt“, 20.000 Meilen unter dem Meer, eine Zitrone in China), wird nun ein neues Kapitel aufgeschlagen: Das Motto lautet „Cinecittà“ – gehuldigt wird der Welt des italienischen Kinos der 1950er- und 1960er-Jahre. Am 13. Februar erfolgte der Startschuss in den Biovès Gärten (Jardins Biovès). Dort ausgestellte Motive aus Zitrusfrüchten sind dort das gesamte Fest über zu bestaunen. Sobald es dunkel wird, erstrahlen dieselben Werke für die „Jardins de lumières“ (Gärten der Lichter) in spektakulären Farben – und zwar am 16., 19., 23. und 26. Februar um 20:30 Uhr.

Die „Paraden der goldenen Früchte“ (Corsos des Fruits d’or) scheinen das wichtigste Highlight des Zitronenfestes zu sein. Am 14., 21. und 28. Februar um 14:30 Uhr sind die farbenfrohen Paraden in Menton zu begutachten, die eine Hommage an Clowns oder Fellini’s „La Strada“ darstellen. Am 18. und am 25. Februar finden jeweils um 20:30 Uhr zwei nächtliche Paraden (corsos noctures), die auf ein Feuerwerk folgen. Haben Sie Lust auf strahlende Gelb- und Orangetöne, welche in der Sonne strahlen? Gerne: Weitere Informationen gibt es unter www.fete-du-citron.com.

Entsprechend des Festes werden im Palais de l’Europe und im Théâtre Francis Palermo viele italienische Kinoklassiker gezeigt. Auch ein Handwerksmarkt mit Restaurants, Konzerten und vielen Erzeugnissen aus Zitrusfrüchten findet statt.

17. Februar 2016