Ockerbrüche von Roussillon

In der Nähe des Dorfes Gordes liegt Roussillon. Das kleine, fast verschlafen schöne Dorf bietet einen der schönsten landschaftlichen Höhepunkte beim Besuch der Provence – die Ockerbrüche. Vom Dorf aus zu Fuss in kurzer Zeit erreichbar erwartet Sie hier ein grandioses Farbenspiel. Für 2 € Eintritt geht´s los. Ziehen Sie nicht die besten Schuhe und ggf. auch Hosen an, denn alles ist nach der Wanderung von einer dünnen, ockerfarbenen Staubschicht überzogen.

Unmittelbar hinter dem Eingang bietet sich Ihnen ein herrliches Panorama auf die Ockerfelsen, an denen so fast jeder erdenkliche Ockerton zu finden ist, teilweise mit bizarren Formen, die an große Nadeln oder Termitenhügel erinnern. Die Erosion hat dieser Landschaft ihren Stempel aufgedrückt. Ein beschilderter Rundweg, für den Sie ca. eine Stunde (natürlich auch gern mehr) einplanen sollten führt Sie durch die Brüche, vorbei an schroffen Wänden und der typischen Flora der Provence. Verlassen Sie bitte die Wege nicht, denn auf zahlreichen Arealen wurden kleine Pflanzen gesetzt, die helfen sollen, die Erosion ein wenig zu verzögern.

Lassen Sie sich lieber vom grandiosen Schauspiel der Farben gefangennehmen. Wie verzaubert, strahlt der azurblaue Himmel noch ein wenig mehr und selbst das eher dunkle Grün der Pinien scheint zu leuchten. Fast jeder Winkel der Brüche bietet Fotomotive erster Klasse, und wer lieber selbst malt findet in Roussillon zahlreiche Möglichkeiten Ockerpigmente zu kaufen, um den Eindruck zu Hause perfekt werden zu lassen.