Die Tour de France startet im Jahr 2020 in Nizza

Die Tour de France ist das wichtigste Radrennen der Welt und sie und Nizza verbindet eine lange und ereignisreiche Geschichte.

Die Tour de France ist das wichtigste Radrennen der Welt und sie und Nizza verbindet eine lange und ereignisreiche Geschichte. Immerhin war das Profipeloton dort seit 1906 ganze 36mal zu Gast. Veranstalter ASO bleibt damit seiner Strategie treu, das Radrennen alle zwei Jahre in Frankreich zu starten.

An der Côte d’Azur und insbesondere in Nizza wurde schon häufiger Fahrradgeschichte geschrieben. Schließlich bildet die südfranzösische Großstadt am Mittelmeer nicht nur eine einzigartige Kulisse für Radfahrer und Zuschauer, sondern mit der einzigartigen Landschaft der Provence, wie etwa den hohen Pässen des Mercantour-Nationalparks, auch eine Gegend, die spannende Rennen garantiert. Die Etappen in und um Nizza hatten damit schon häufig entscheidenden Einfluss auf den Ausgang der Tour.

Schon 1906 gewann der spätere Gesamtsieger der ersten Tour de France, René Pottier, hier die vierte Etappe in Folge, was letztendlich dazu beitrug, dass er die Tour schließlich für sich entscheiden konnte. René Pottier gilt als der erste Bergspezialist der Tour de France und bleibt auch durch seinen Selbstmord nur knapp sechs Monate nach seinem Triumph eine Legende. Und auch Le Blaireau, der große Bernard Hinault, konnte sich 1981 als Nizza schon einmal die Tour de France eröffnete, dort bereits auf der ersten Etappe das gelbe Trikot sichern.

Letzter Besuch schon fünf Jahre her

Im Jahr 2020 wird die Promenade des Anglais in Nizza vermutlich Teil der Tour de France sein.

Im Jahr 2020 wird die Promenade des Anglais in Nizza vermutlich Teil der Tour de France sein.

Der letzte Besuch des drittgrößten Sportereignisses der Welt, ist jedoch nun auch schon wieder fünf Jahre her. Umso mehr freute man sich, als Tour-Chef Christian Prudhome im März einen Tag nach Ende der traditionellen Fernfahrt Paris-Nizza, die Stadt als Austragungsort des Grand Depart bekannt gab. Zuletzt wurde 2013 während der 100. Tour de France ein Mannschaftszeitfahren in Nizza abgehalten, das fast 100.000 Besucher anlockte. Und auch dieses Mal will Nizzas Bürgermeister sein Möglichstes versuchen, um für Organisatoren und Teams optimale Bedingungen zu schaffen.

Der genaue Streckenplan des Weltereignisses, das am 27. Juni 2020 eröffnet wird, ist indes noch nicht bekannt. Vermutlich wird auf jeden Fall die Promenade des Anglais Teil der Strecke sein.

11. Mai 2018