La Ciotat – Provence und Riviera wie aus dem Bilderbuch

La Ciotat ist eine kleine Hafen- und Industriestadt mit knapp 35.000 Einwohnern. Östlich von Marseille gelegen, entzückt das Städtchen mit seinen schönen Stränden.

Der Hafen in La Ciotat ist nicht nur ein Yacht- sondern auch ein Fischereihafen.

Der Hafen in La Ciotat ist nicht nur ein Yacht- sondern auch ein Fischereihafen.

Natürlich gibt es viele Orte an der französischen Riviera und in der Provence, die um die Gunst der Besucher rangeln. Manche haben große Namen und brauchen keine Werbung mehr für sich zu machen. Das gilt zum Beispiel für St. Tropez. Der Nachteil, zumindest für einige Besucher, ist die Tatsache, dass solche Orte leicht überlaufen und laut wirken können. Deshalb ist es gut, Orte zu kennen, die exakt die Vorzüge ihrer großen Rivalen haben, aber noch nicht deren Ruf. Damit kommt La Ciotat auf den Plan. Diese kleine Hafen- und Industriestadt hat knapp 35.000 Einwohner und liegt rund 30 Kilometer östlich von Marseille. Damit ist sie also bestens zu erreichen; sowohl über die Autobahn als auch mit dem Flugzeug. Und bitte, von der „Industriestadt“ sollte sich niemand beirren lassen. Wer La Ciotat besucht, kann sich nämlich wunderbar auf die „Hafenstadt“, die schöne Innenstadt und vor allem auf die wunderbaren Strände konzentrieren. Alles zusammen ergibt eine so beneidenswert schöne Umgebung, dass La Ciotat in der Vergangenheit immer wieder auch für Filmaufnahmen ausgewählt worden ist.

Strand, so weit das Auge reicht

Wer an der französischen Riviera Urlaub macht, der will ans Meer. Richtig? In La Ciotat kann der Tourist genau das haben, übrigens nicht nur im Sommer. Das Klima Südfrankreichs ist mild genug, um auch in den drei anderen Jahreszeiten tolle Spaziergänge am Strand unternehmen zu können. Zum Baden, Schwimmen und Wassersport treiben kommt man freilich am besten von Ende Mai bis Mitte September hierher. Dann ist Hochsaison, dann kann ist auch in den umliegenden Städten und Küstenorten am meisten los.

La Ciotat verfügt über sieben Kilometer an feinsten Sandstränden. Die Strände haben allesamt einen leicht unterschiedlichen Charakter. So gibt es etwa einen besonders kinderfreundlichen Abschnitt, auf dem man zum Beispiel kleine Boote mieten kann und wo es Spielflächen gibt. Auch der erste Nichtraucherstrand Frankreichs befindet sich in La Ciotat; es ist der „Plage Lumière“. Noch mehr Beispiele gefällig? Da wäre etwa mit dem „Plage d’Arène Cros“ ein hundefreier Strand und am „Plage du Lioquet“ genießen Besucher den besten Ausblick weit und breit. Auf eine gute Infrastruktur mit Sanitäranlagen, Snackbars und kleinen Restaurants kann man sich überall verlassen. La Ciotat liegt schließlich in Frankreich – und dort wird Essen bekanntlich ganz groß geschrieben.

Im mediterranen Grünen das herrliche Wetter genießen

Die Stadt wird überragt vom Bec de l'Aigle, einem rötlichen Felsen (155 m).

Die Stadt wird überragt vom Bec de l’Aigle, einem rötlichen Felsen (155 m).

Das wunderbare Klima Südfrankreichs macht aber natürlich nicht nur am Strand Spaß. In La Ciotat lassen sich die angenehmen Temperaturen auch im Grünen genießen; die Stadt hat schöne Parks und Gärten zu bieten. Der Jardin de la Ville ist zentral am Boulevard Jean Jaurès gelegen und bietet Schatten, wenn es nach einem kleinen Bummel mal zu heiß geworden sein sollte. Etwas wilder und naturnaher ist der Parc Naturel du Mugel an der Avenue de Calanques. Dort kann man fast schon eine kleine Wanderung unternehmen – mit atemberaubend schönen Ausblicken aufs Meer. Auch noch empfehlenswert : der Square Mouton in der Avenue du Président Wilson und die privat geführten Jardins des l’Espérance am Path de Poissonniers. Ein unbedingtes Muss für einen romantischen Spaziergang ist darüber hinaus der hübsche Jachthafen von La Ciotat – vor allem am Abend, wenn die Lichter angegangen sind.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in La Ciotat

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in La Ciotat finden Sie auf www.booking.com.

Plätze, Plätze, Plätze

La Ciotat ist eine lebendige kleine Stadt, in der die Bewohner gern und gut leben. Das vermittelt sich auch den Besuchern und prägt die Stimmung vor allem in der Altstadt. Es gibt diverse Plätze, an denen man sich morgens mit einem Café au lait, mittags mit einem erfrischenden Orangensaft und abends mit einem guten Glas Wein niederlassen kann. Hier gibt es immer etwas zu schauen, es wird nie langweilig. In den umliegenden Straßen gibt es jede Menge kleiner Geschäfte, in denen man Mode, Kunst, Delikatessen und Souvenirs einkaufen kann. Besonders beliebt sind dabei natürlich typische Mitbringsel aus der Provence. Kräutermischungen zum Beispiel, Gewürze, aber auch Stoffe, Seifen und Öle. Auch Künstler, die die Schönheit der Natur und des Städtchens in dekorativen Bildern einfangen, finden hier ihr kaufwilliges Publikum. Die Zeiten, als der berühmte Kubist Georges Braque hier vor seiner Leinwand saß, sind freilich vorbei. Nicht alle Plätze in La Ciotat sind weltlicher Natur. Die Stadt verfügt gleich über eine ganze Reihe schöner Kirchen und Kapellen, die überwiegend aus dem 17. Jahrhundert stammen. Sie alle laden nicht nur am Sonntag, sondern auch außerhalb der Gottesdienstzeiten zu einem besinnlichen Besuch ein. Die einen werden Skulpturen, Gemälde und Altarsilber bewundern, die anderen einfach nur die Kühle und die Stille genießen.