Jardin Exotique Bandol – Garten und Zoo

Der Jardin Exotique in Bandol gehört bei uns schon fast zum Standardrepertoire des Urlaubs. Ein kleiner aber feiner Zoo, der eigentlich eine Mischung aus botanischem Garten und Zoo ist. Die liebevoll gestaltete Anlage beherbergt zwar keine spektakulären Raubtiere, aber dafür jede Menge Papageien, Äffchen, Känguruhs und viele Tiere mehr. Freilaufende Pfauen schlagen schon gern mal ein Rad – wenn man sie mit etwas Baguette lockt (es sind eben französiche Pfauen).

Die Zufahrt zum Zoo ist direkt ab der Autobahnabfahrt Bandol ausgeschildert. Vor dem Zoo befindet sich ein kleiner, kostenloser Parkplatz. Der Eintritt zum Zoo kostete 2004 für einen Erwachsenen 7 € und für ein Kind 5 €. Leider hat der Zoo über Mittag (12-14 Uhr)geschlossen, aber da kann man ja in Bandol im Strassencafé ein eisgekühltes Perrier oder einen Pastis trinken (einkaufen ist schlecht, denn die Läden haben auch über Mittag zu).

Im Zoo gibt es einen Parcour zu allen Tieren, diese sind bunt gemischt. Dabei kommen einheimische Tiere wie z.B. Ziegen genauso vor, wie Känguruhs. Wer möchte, kann sich im Zoo auch noch ein paar seltene Pflanzen holen. Der übliche Zoosouvenirladen verfügt hier über eine ausgezeichnet sortierte Abteilung für Kakteen und andere Pflanzenarten. Allein der Gang durch dieses Gewächshaus ist schon sehenswert.