Skigebiet Auron – Familienfreundlicher Winter in den Südalpen

Das Skigebiet Auron ist ein Wintersportort in den südlichen Seealpen. Es hat seinen Namen von dem kleinen Dorf Auron, welches auf einer Höhe von etwa 1600 Metern liegt.

Skigebiet Auron

Die Provence ist nur ein Urlaubsziel für den Sommer? Wer einmal in den Südalpen gewesen ist, der weiß, dass das lediglich ein (leider) weit verbreiteter Irrglaube ist. Tatsächlich kann man in den Bergen Südfrankreichs auch einen alpinen Winterurlaub verbringen, der keine Wünsche offen lässt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Skigebiet Auron, das sich ganz in der Nähe des Mercantour-Nationalparks und nicht weit von der Grenze zu Italien befindet. Das Gebiet hat seinen Namen von dem kleinen Dorf Auron, das auf einer Höhe von etwa 1600 Metern liegt und seinen Gästen optisch noch echte Bergromantik bietet. Tatsächlich aber ist die Gegend touristisch sehr gut erschlossen und offeriert alle Annehmlichkeiten, die heute für einen gelungenen Winterurlaub selbstverständlich sind. Dazu gehören neben einer herzlichen und willkommen heißenden Gastronomie auch Wellnessangebote, gute Unterhaltungsmöglichkeiten und vor allem Aktivitäten für Kinder. Insgesamt umfasst das Skigebiet Auron vier Areale mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Nur 90 Kilometer trennen die Riviera von den Alpen

Kaum zu glauben, aber eben doch wahr: Das Skiparadies von Auron liegt nur ganze 90 Kilometer von Nizza entfernt. Wer dort auf dem internationalen Flughafen ankommt und sich ein Auto mietet, fährt auf der Autobahn A 8 bis zur Ausfahrt Digne/Grenoble. Weiter geht es auf der Straße M 6202 in Richtung Digne und Grenoble. Nach 30 Kilometern in Richtung Saint sauveur sur Tinée abbiegen und von dort über Isola nach Auron fahren. Einmal angekommen, eröffnet sich eine winterliche Sportwelt, in der sich Anfänger ebenso wohlfühlen werden wie ausgemachte Könner. In den vier Arealen – Las Donnas, Sauma Longue, Demandols und Lieuson – warten insgesamt 135 Kilometer an Pisten auf skibegeisterte Gäste. Die derzeit (August 2015) 42 Abfahrten teilen sich in vier Schwierigkeitsgrade auf. Also, Ski anschnallen und die für den persönlichen Fitness- und Kompetenzgrad passende Abfahrt aussuchen: Es gibt acht schwarze Pisten, jeweils 16 Pisten sind als rot und als blau klassifiziert, zwei grüne Abfahrten runden das Programm ab. Damit man dahin kommt, wo man hin möchte, bieten 16 Lifte ihre Dienste an. Drei davon sind Bergbahnen, neun sind Sessellifte und mit vier Schleppliften schließlich geht es ganz gemütlich im Stehen nach oben. Das alles ist gut und schön, aber nicht abenteuerlich genug?

Nun, es geht in Auron auch durchaus noch ganz anders. In diesem Skigebiet kann und darf man nämlich auch abseits der offiziellen Pisten Richtung Tal sausen. Die Möglichkeiten dafür sind fast unendlich; erwünscht ist das Ganze allerdings nur in Begleitung eines Skilehrers, der die Gegend genau kennt. Entsprechende Instruktoren bieten in Auron ihre Dienste an und können unter anderem über das Fremdenverkehrsbüro in der Ortsmitte gebucht werden.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in der Nähe des Skigebietes Auron finden Sie auf www.booking.com.

Es muss nicht immer Skisport sein

Viele Winterurlauber wollen Skifahren – aber keineswegs alle. Diejenigen, die einfach eine winterliche Berglandschaft genießen wollen, die wegen der Wintersonne, wegen der Atmosphäre und nicht zuletzt wegen der guten Küche kommen möchten, werden im Skigebiet Auron ebenfalls garantiert nicht enttäuscht. Die Gegend lädt zum Wandern ein, man kann interessante Tagesausflüge unternehmen; zum Beispiel nach Nizza, nach Cannes und Monaco, nach Aix-en-Provence, in den Nationalpark Mercantour oder in das zauberhafte Dorf Saint Étienne de Tinnée, das nur wenige Kilometer entfernt ist. Dort gibt es unter anderem im „Skimium“ nicht nur einen Skiverleih, sondern auch eine Aussichtsterrasse mit komfortablen Liegen. Die kann man sich für ein paar Stunden oder den ganzen Tag mieten. Relaxen, die Sonne genießen, zwischendurch eine Kleinigkeit essen und ein Gläschen Wein aus der Provence probieren – auch so kann Winterurlaub Spaß machen. Das gesamte Angebot der Einrichtung findet man unter skimium.de, wo auch vorab Skiunterricht gebucht werden könnte.

Ein Ausflugsziel der Sonderklasse: der Nationalpark Mercantour

Skigebiet Auron

Wer in Auron Urlaub macht, der darf sich den Nationalpark Mercantour einfach nicht entgehen lassen. Hier glänzen die französischen Seealpen noch einmal mit imposanten, schneebedeckten Dreitausendern. Der Cime du Gélas ist mit 3143 der höchste Gipfel, der Mont Clapier mit 3045 Metern der südlichste Dreitausender der gesamten Alpen. Über drei Kilometer hoch sind zudem noch fünf weitere Berge im Nationalpark, der ein entsprechend imposantes Panorama bietet. Doch nicht nur Gipfelstürmer werden hier fündig. Der Park ist auch ein Paradies für Tierbeobachter und für Liebhaber seltener Pflanzen. Über 2000 Arten können hier zumindest theoretische bewundert werden. Mit etwas Glück trifft man auf die Saxifraga florulenta. Diese extrem seltene Steinbrechart blüht nach 30 Jahren Wuchs nur ein einziges Mal und geht danach ein.

In der Tierwelt sind vor allem die wieder angesiedelten Alpensteinböcke erwähnenswert sowie Steinadler, Bartgeier und Auerhähne. Auf den über 600 Kilometer langen, gut ausgeschilderten Wanderwegen kann dem Urlauber allerdings auch mal der eine oder andere italienische Wolf über den Weg laufen.