Serre Chevalier – Hier macht die Provence im Winter Urlaub

Wenn vom Serre Chevalier die Rede ist, dann müsste eigentlich erst einmal eine Begriffsklärung vorgenommen werden. Reden wir vom Berg Serre Chevalier oder vom gleichnamigen Skigebiet? Am besten, wir reden von beiden, denn das eine ist ohne den anderen natürlich gar nicht denkbar.

Idyllische Dörfer reihen sich im Tal des Serre Chevalier aneinander.

Idyllische Dörfer reihen sich im Tal des Serre Chevalier aneinander.

Zuerst war der Berg da: 2491 stolze Meter erhebt sich sein Gipfel über Normalnull. In den französischen Alpen, die mit dem Mont Blanc den höchsten Gipfel Europas ihr Eigen nennen, ist das freilich „nur“ gehobenes Mittelmaß. Der Serre Chevalier kann aber damit punkten, dass er sich als Teil des Höhenzugs Pelvoux in einem wunderschönen Nationalpark erhebt.

Der „Parc National des Ècrins“ liegt im Südosten Frankreichs in der Provence. Gegründet wurde er im Jahre 1973. Von seinen knapp 1800 Quadratkilometern Fläche steht eine Kernzone von 918 Quadratkilometern unter einem ganz besonders strengen Schutz. Das Pelvoux-Massiv, zu dem auch der Serre Chevalier gehört, befindet sich im Herzen des Nationalparks. Zu dem Massiv gehört auch der Barre des Écrins, der der am südlichsten gelegene Viertausender-Gipfel der Alpen ist.

Ein Skigebiet der Superlative

Wenn der Gipfel selbst – rein von der Höhe her betrachtet – auch nur Mittelmaß ist, so hat das gleichnamige Skigebiet doch einige Superlative aufzuweisen. Es zählt nämlich zweifelsohne zu den größten Skiresorts nicht nur Frankreichs, sondern ganz Europas. Neben beeindruckenden Zahlen und Fakten rund um die Pisten, bietet das Skigebiet Serre Chevalier vor allem einen Vorteil: 300 Sonnentage im Jahr. Man müsste also schon ausgesprochen viel Pech haben, um bei einem auch nur einwöchigen Aufenthalt in diesem Naturparadies überhaupt keinen blauen Himmel zu sehen. Da Serre Chevalier das am höchsten gelegene Skigebiet Frankreichs, kann zudem stets sicher mit Schnee gerechnet werden. Allerdings überlasst man in diesem Punkt im Resort nichts dem Zufall. Da der Klimawandel überall seine Spuren hinterlässt und die Urlauber auf keinen Fall enttäuscht werden sollen, verfügt Serre Chevalier über eine der größten Kunstschnee-Anlagen auf dem europäischen Kontinent. Damit können 75 Kilometer an Pisten problemlos beschneit werden. Zusammen mit den ohnehin vorzüglichen natürlichen Voraussetzungen darf man das dann doch mit Fug und Recht als „Schneegarantie“ bezeichnen, oder?

Also, am besten gleich eine Unterkunft buchen, die Familie einpacken und los geht’s! Im Skigebiet Serre Chevalier kommen tatsächlich alle Altersklassen und auch alle sportlichen Ansprüche auf ihre Kosten. Skikünstler, die hochalpine Spannung wollen, sind hier ebenso gut aufgehoben wie Skianfänger, Langläufer und Menschen, die einfach nur die supergute Luft bei einer Winterwanderung genießen wollen.

Serre Chevalier in Zahlen, Daten und Fakten

Das Skigebiet Serre Chevalier bietet insgesamt 250 Kilometer Pistenlänge.

Das Skigebiet Serre Chevalier bietet insgesamt 250 Kilometer Pistenlänge.

Unter 101 Pisten wird sicher jeder seinen Lieblingskurs finden. Anfänger, Ungeübte und Vorsichtige tummeln sich in Serre Chevalier zunächst auf 24 grünen Pisten, bevor es dann in einem nächsten Schritt auf eine der 28 blauen Pisten geht. Für die 36 roten Pisten braucht man dann eindeutig Erfahrung, um sicher unten anzukommen. Wer die hat, wird von der Vielfalt der Pisten und dem Fahrvergnügen begeistert sein. Auf Könner warten darüber hinaus noch 13 schwarze Pisten.

Um all diese Routen sicher und schnell erreichen zu können, verfügt das Skigebiet Serre Chevalier über 61 Liftanlagen, die in der Stunde knapp 80.000 Menschen befördern können. Dazu gehören zum Beispiel fünf Gondelseilbahnen, zehn Sessellifte, fast 30 Schlepplifte, vier Förderbänder, drei Übungslifte und eine Einseilumlaufbahn.

Abfahrtlauf ist nicht unbedingt jedermanns Sache in der Familie? Wenn das der Fall sein sollte, dann können auch Langlaufskier untergeschnallt werden. 35 Kilometer an Langlaufpisten stehen den Winterurlaubern in Serre Chevalier zur Verfügung. Gemächlich geht es auf den stets hervorragend vorbereiteten Loipen durch eine Natur, die an Winterschönheit ihresgleichen sucht. Ehrensache, dass die Langläufer unterwegs auch an urigen Dörfern und einladenden Gehöften vorbeikommen, wo man gut eine Pause einlegen kann.

Spaß und Abenteuer in Serre Chevalier

Ein erfolgreiches Skigebiet kommt heutzutage natürlich nicht mehr ohne eine bestimmte Wintersport-Infrastruktur aus. Das gilt selbstverständlich auch für Serre Chevalier. Besucher dürfen hier alles erwarten, was es auf diesem Gebiet gibt. Von Skischulen über Snowparks, von Freestyle-Geländen über Funparks bis hin zu Nachtski und Snowboard-Pisten. Übrigens, wer mit dem Flugzeug anreisen möchte, wählt am besten den Flughafen Lyon. Von dort aus gibt es jetzt eine direkte Buslinie nach Serre Chevalier.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen im Skigebiet Serre Chevalier finden Sie auf www.booking.com.