Schluchten des Piaon – Urwüchsige Natur

Für viele Menschen bedeutet Urlaub auch Ruhe. Nahezu vollkommene Ruhe findet man in den Schluchten des Piaon, unweit von Sospel. Man ist umgeben von urwüchsiger Natur, die Ruhe steht im harten Kontrast zum regen Treiben der Küstenstädte. Von ganz weit unten hört man leise den Piaon (bzw. was im Sommer davon übrig ist) rauschen. Inmitten dieser Stille steht eine kleine Kapelle – Notre Dame de la Menour. Auf einen hoch aufragenden Fels erreicht man sie über eine steile Treppe. Von oben hat man einen herrlichen Ausblick über die Schluchten – man will gar nicht wieder weg! Die Kapelle ist zwar wohl die meiste Zeit geschlossen, uns gelang aber ein Foto durch´s vergitterte Türfensterchen.

Empfehlenswert ist ein Besuch am frühen Abend, vielleicht eine Stunde bevor die Sonne hinter den Bergen versinkt. Das warme Abendlicht zaubert in der Landschaft ein reges Wechselspiel von Licht und Schatten. Man erreicht die Schluchten, indem man zuerst von Menton aus die Autobahn verlässt und in Richtung Sospel fährt. Dort angekommen nimmt man die Route de Moulinet, diese führt durch die Schluchten zum Dorf Moulinet und weiter zum Col de Turini. Eine gewundene Straße mit wenigen Möglichkeiten zum Anhalten folgt, nachdem man die Schluchten erreicht hat. Meter um Meter schraubt man sich in den Serpentinen nach oben, bis man schließlich die weithin sichtbare Kapelle erreicht.