Vaison la Romaine – hoch auf dem Felsen

In nordwestlicher Richtung liegt Vaison la Romaine am Fuße des Mont Ventoux. Es bietet sich geradezu an, bei einem Ausflug zu dem Berg mit dem weißen Gipfel hier Station zu machen. In der Nähe der alten römischen Brücke befindet sich ein kleiner Parkplatz. Von hier aus kann man seine Erkundungstour ins Dorf starten.

Das Dorf selbst liegt auf einem Felsen hoch über einem kleinen (und anscheinend auch furchtbar schmutzigen) Fluss. Die sehenswerte Kirche ist ein genauso beliebtes Motiv wie die kleinen Plätze mit Brunnen, Türen und und und. Überall im Dorf stehen bei schönem Wetter Maler und verewigen die Schönheit des Dorfes in Öl oder Aquarell.

Der Ort hat auch ein Schloss bzw. eine Burg. Dies ist aber mehr eine Ruine und kann für gewöhnlich auch nicht besichtigt werden. Ein Aufstieg dorthin lohnt allenfalls wegen des schönen Ausblicks über die Ebene vor dem Mont Ventoux, der im Hintergrund sichtbar ist. Im Frühsommer blüht hier der Ginster herrlich gelb. Ansonsten finden Sie neben Katzen, die in der Hitze des Tages dösen noch zahlreiche Ateliers von Künstlern.