Flughafen Marseille: Rekordzahlen im Jahr 2016

Insgesamt erreichte der Flughafen in Marseile im Jahre 2016 einen Umsatz von 134 Millionen Euro, was einer Steigerung von 3 Prozent entspricht.

Der Flughafen Marseille schrieb im Jahr 2016 Rekordzahlen. Insgesamt wurde ein Umsatz von 134 Millionen Euro erreicht, was einer Steigerung von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Auch auf den Langstrecken wurden die Zahlen aus dem Jahr 2015 übertroffen.

Trotz der aktuellen schwierigen Situation in der Tourismusbranche in Frankreich und auf der ganzen Welt kann der Flughafen Marseille seit Jahren ein konstantes Wachstum verzeichnen. Im Jahr 2016 waren es insgesamt 8.476.809 Passagiere, die sich von Marseille aus in verschiedene Teile der Welt aufmachten. Eine Zahl, die einem Wachstum von 2,6 Prozent im Vergleich zu 2015 entspricht.

Internationaler Flugverkehr macht 59 Prozent aus

Nachdem das Jahr durch den Konkurs von Air Méditerranée eher schlecht anfing, ging es danach Monat für Monat aufwärts. Speziell der Juli stand mit besonders guten Zahlen zu Buche. Insbesondere die neue Direktverbindung nach Bordeaux und das verbesserte Angebot nach Amsterdam trugen zu den guten Zahlen bei.

Insgesamt entfielen 41 Prozent der Flüge auf das Inland, von denen 19 Prozent Paris betrafen. 59 Prozent machte der internationale Flugverkehr aus. Hier ging es vor allem um Flüge innerhalb Europas (39 Prozent).

Alles in allem blickt der Flughafen Marseille positiv in die Zukunft. Geplant sind Verbindungen nach New York, China, in die Karibik, nach Dakar (Senegal), in die Staaten des Indischen Ozeans, nach Skandinavien und Osteuropa (Polen, Ungarn, Bulgarien). Zudem will man im Jahr 2020 die 10-Millionen-Passagiere-Marke knacken.

1. Februar 2017