Flughafen Nizza ist erster kohlenstoffneutraler Flughafen Frankreichs

Dem Flughafen Nizza war es nun möglich, Treibhausgas-Emissionen so deutlich zu reduzieren, dass ihm der Status „kohlenstoffneutral“ verliehen wurde.

Umweltschutz ist insbesondere auch für den Flugverkehr ein Thema. Dem Flughafen Nizza war es nun als einem von 25 Flughäfen weltweit möglich, Treibhausgas-Emissionen so deutlich zu reduzieren, dass ihm der Status „kohlenstoffneutral“ verliehen wurde. Damit ist er der erste Flughafen dieser Art in Frankreich.

Nizzas Flughafen ist der drittgrößte Flughafen Frankreichs und schloss sich bereits 2011 zusammen mit seinen Schwesterflughäfen Cannes Mandelieu und Saint-Tropez dem unabhängigen Kohlenstoffmanagementprogramm „Airport Carbon Accreditation“ (ACA) an. Es handelt sich hierbei um ein Programm, das Flughäfen rund um den Globus hilft, ihre Kohlenstoffbilanz zu messen und Maßnahmen zu ergreifen, um die eigenen Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren.

„Vorreiter im Kampf gegen die Treibhausgas-Emissionen“

In Nizza baute man hierzu auf 100 Prozent erneuerbare Energien, die Einführung eines autonomen Energie- und Klimatisierungssystems für Geschäftsflugreisen und testete den ersten vollelektronischen Flughafen-Shuttle-Bus mit Boost-Lademöglichkeit. Mit Erfolg. Schließlich konnte der Flughafen seinen CO2-Ausstoß nach eigenen Angaben in den letzten fünf Jahren erfolgreich pro Kilogramm Passagier um 75 Prozent vermindern und damit zwei Jahre vor der gesetzten Frist (2018) die Zertifizierung „kohlenstoffneutral“ erreichen.

Daran sind nicht zuletzt auch 37 Partnerunternehmen beteiligt, darunter Fluggesellschaften, Frachtunternehmen, Helikopterunternehmen, Einzelhändler, Restaurantbetreiber und Reinigungsunternehmen, die sich ebenfalls zur Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen verpflichteten. Die Schwesterflughäfen Nizzas konnten sich über die Zertifizierung „Optimisation“ (Optimierung) freuen.

Was ist das Airport-Carbon-Accreditation-Programm?

Das unabhängige Airport-Carbon-Accreditation-Programm (www.airportcarbonaccreditation.org) zertifiziert Flughäfen in vier unterschiedlichen Stufen der Kohlenstoffverwaltung, die von der Maßnahmenplanung bis hin zum neutralen Status reichen. Es wurde 2009 durch ACI Europa eingeführt und wird von der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC), dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) und der EU unterstützt.

21. September 2016