Weihnachtsmärkte der Provence & Côte d’Azur öffnen

Am kommenden Wochenende eröffnen viele Weihnachtsmärkte in der Provence und an der Côte d'Azur ihre Pforten. Trotz erhöhter Sicherheitsmaßnahmen werden alle Veranstaltungen stattfinden.

Am kommenden Wochenende eröffnen viele Weihnachtsmärkte in der Provence und an der Côte d’Azur ihre Pforten. Trotz erhöhter Sicherheitsmaßnahmen werden alle Veranstaltungen stattfinden.

Zwar gab es viele Befürchtungen, doch am Ende hat sich keine einzelne bewahrheitet: Alle geplanten Weihnachtsmärkte in der Provence und an der Côte d’Azur finden statt. Auch wenn sich die Besucher der Weihnachtsmärkte in ganz Frankreich auf verstärkte Sicherheitsmaßnahmen einstellen können, gibt es keine Drohungen oder Absagen.

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in Nizza und Monaco

Nizza und Monaco haben angekündigt, neue Maßnahmen zu ergreifen und die Anzahl der anwesenden Polizisten deutlich zu erhöhen. In Monaco kann der Weihnachtsmarkt nur noch durch vier Eingänge betreten werden. Diese befinden sich gegenüber der rue Princesse Caroline, am Anfang des Quai Albert Ier, an der rue Suffren Reymond und am salle de sport. Hier müssen sich die Besucher auf längere Wartezeiten einstellen, da das Fürstentum die Durchsuchung der Taschen ankündigte. Der am Hafen von Monaco stattfindende Weihnachtsmarkt eröffnet am heutigen Freitag mit dem Motto „Un Noël Russe“ und hat bis zum 3. Januar täglich zwischen 11 und 22 Uhr geöffnet. Verkürzte Öffnungszeiten gibt es am 24. Dezember (11 bis 19:30 Uhr), am 25. Dezember und am 1. Januar (14:30 Uhr bis 22 Uhr) sowie am 31. Dezember (11 bis 3 Uhr).

In Nizza wurde der Weihnachtsmarkt aus Sicherheitsgründen in den Jardin Albert 1er verlegt. Der sonst auf dem Place Masséna stattfindende Markt öffnet am Samstag um 11 Uhr. Am heutigen Freitag um 18 Uhr wird im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die Weihnachtsbeleuchtung am Place Masséna eingeschaltet. Eine Stunde vorher, um 17 Uhr wird „Lou Présépi“ eröffnet, eine riesige Weihnachtskrippe mit 17 lebensgroßen Figuren auf dem Place Rossetti in der Altstadt.

Marseille, Aix-en-Provence, Avignon & Arles

Zwar wurden die Sicherheitsmaßnahmen in Nizza erhöht, doch tut das der weihnachtlichen Schönheit der Stadt keinen Abbruch.

Zwar wurden die Sicherheitsmaßnahmen in Nizza erhöht, doch tut das der weihnachtlichen Schönheit der Stadt keinen Abbruch.

Auch in Marseille hat die Weihnachtszeit bereits begonnen: Der seit dem vergangenen Sonntag eröffnete Weihnachtsmarkt auf dem Place Charles de Gaulle ist bis zum 31. Dezember geöffnet. Ursprünglich ist der Marseiller Markt ein Krippenfiguren-Markt, dessen Geschichte bis in die Tage vor der französischen Revolution zurückreicht. Somit ist der Marseiller Weihnachtsmarkt der älteste Markt für provenzalische Krippenfiguren (Santons).

Der Weihnachtsmarkt in Aix-en-Provence findet zwischen dem 18. November 2015 und dem 5. Januar 2016 auf dem Platz Cours Mirabeau statt. In Avignon gibt es auf dem märchenhaft dekorierten Place de l’Horloge einen beliebten Weihnachtsmarkt, der rund 50 Händler beherbergt. Er beginnt morgen und endet am 3. Januar. In Cannes ist der Weihnachtsmarkt in der Allées de la Liberté zu bewundern (5. Dezember bis 4. Januar).

4. Dezember 2015